Dienstag, 10. November 2009

Kellerschwelbrand Kreuz Apotheke Rülzheim

Zu einem massiven Kellerschwelbrand kam es heute Abend in der Kreuz Apotheke Rülzheim.
Der Rauch war bis auf die B9 zu sehen und zu riechen.

Die Feuerwehr brauchte einige Zeit um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Wie es zu dem Feuer kam kann nur vermutet werden, wahrscheinlich laut Feuerwehr geriet ein Wäschetrockner in Brand.

Vielen Dank an den Informanten der mich frühzeitig angerufen hat !

Viel Rauch und wenig Feuer. Fotografiert mit 1600 ASA ohne Blitz, offene Blende 2,8





Clip
video

Suchbegriffe : feuer, feuerwehr,rettungsdienst,rtw,rülzheim,brand, apotheke


.

Kommentare:

  1. Wirklich, viel Rauch und wenig Feuer! Fand das Aufgebot der Feuerwehr, naja, ein bisschen übertrieben! :D

    AntwortenLöschen
  2. Wer so was sagt, war noch nie in einem brennenden Keller drin!!!

    AntwortenLöschen
  3. Klar, für die Schaulustigen muss es immer viel Feuer sein..

    Man hat nicht viel davon gesehn, weils ja im Keller war. Der große Personalbedarf begründet sich darin, dass die Brandbekämpfung durch die enorme Hitze im Keller sehr schwierig war. Daher mussten viele Atemschutzgeräteträger eingesetzt werden.

    Spart euch doch bitte einfach eure Kommentare, wenn ihr keine Ahnung habt..

    AntwortenLöschen
  4. Da sieht man das es leute gibt die nicht überlegen bevor sie sich eine meinung bilden. Apotheken haben nun mal Pharmaprodukte gelagert in mengen und wie die Dämpfeentwicklung ist bei brandeinwirkung wer weiß das schon ?
    Aus diesem Grunde wurden jede Menge Atemschutzgeräteträger vorgehalten daher richtig gehandelt denn es ist kein normales Wohnhaus.

    Ach ja lieber Rülzheimer wenn du das so findest dann wäre es besser gewesen zuhause zu bleiben anstatt zu gaffen und die Rettungarbeiten zu behindern oder hättest du gerne das die gleiche Menge leute vor DEINEM Brennenden haus steht ?

    AntwortenLöschen
  5. Du magst ja recht haben, aber man muss doch nicht gleich alle Nebenstraßen mit Feuerwehrautos absperren und noch jeweils drei Mann dazustellen.

    Da liefen einfach zuviele unötig rum.
    Das ist meine Meinung

    AntwortenLöschen
  6. Erst denken, dann schreiben

    vielleicht kommt man ja selbst mal in solch eine lage...

    AntwortenLöschen
  7. ich wollte man den Schreiberling hier sehen, wenn es bei ihm brennt, niemand weiß, woher das Feuer kommt, wie weit es sich dementsprechend ausdehnen kann, und wenn dann nur 3 oder 5 Feuerwehrmänner angerückt kämen. dann doch lieber ein "Großaufgebot" und nichts Schlimmeres als bei diesem Brand, bei dem wirklich sehr viel mehr durch die ganzen Pharmaka hätte passieren können.

    AntwortenLöschen
  8. zum Glück ist nix schlimmeres passiert,

    AntwortenLöschen

Schreib doch was dazu !

Das könnte Sie auch noch Interessieren !

Related Posts with Thumbnails