Donnerstag, 3. Dezember 2009

Shuttestock zieht die Spendierhosen an und die Profis werden ärmer

Sehr geehrter Herr Welke,

die Stock-Fotoagentur Shutterstock macht sich gemeinsam mit der Organisation "charity: water" stark für sauberes, sicheres Trinkwasser in Afrika

Im Jahr 2010 finanziert Shutterstock den Bau von insgesamt zwölf Brunnen in Afrika, jeden Monat wird ein Brunnen gebaut. Diese Brunnen versorgen zwölf äthiopische Dörfer langfristig mit sauberem und sicherem Trinkwasser. Gleichzeitig unterstützt Shutterstock die PR-Arbeit der Organisation und stellt das Foto- und Videomaterial zur Projektbegleitung.

Wasserholen ist in Afrika Frauenarbeit: Frauen und Mädchen laufen bis zu sechs Stunden täglich durch ungeschütztes Land zu Wasserquellen. In dieser Situation sind die Frauen doppelt gefährdert: Überfälle auf dem Weg zu Wasserstelle sind keine Seltenheit und häufig ist das Wasser verschmutzt oder gar verseucht.

Auch die Ausbildung der Frauen und Mädchen bleibt dabei auf der Strecke. Damit ist die ungenügende Wasserversorgung in Afrika nicht nur ein humanitäres, sondern auch ein soziales Problem.

Grund genug für Jon Oringer, Gründer von Shutterstock, ein Projekt von "charity: water" in Äthiopien zu unterstützen. Im Gegensatz zu vielen anderen Projekten in diesem Bereich fließt das Spendengeld zu 100 Prozent in den Brunnenbau.

Auch Privatpersonen können sich bei "charity: water" engagieren. Mit einer Spende von 20 US-Dollar kann jeder dafür sorgen, dass ein Mensch 20 Jahre lang sauberes Wasser und damit auch einen Chance auf Bildung und einen Beruf hat.

Rückfragen beantwortet das Shutterstock-PR-Team sehr gerne unter shutterstock@gcpr.net oder Telefon 089 360 363 40. Gerne vermitteln wir Ihnen auch ein Interview mit Sprechern von Shutterstock und "charity: water".

Bildmaterial zur Meldung finden Sie auf http://www.gcpr.de/1-1/shutterstock_clearwater_031209.html.

Freundliche Grüße

Jessica Schmidt

Jessica Schmidt
GlobalCom PR-Network GmbH
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München, Germany
T: +49.89.360363.45
F: +49.89.360363.55
www.gcpr.de | www.gcpr.net | www.gcpr-blog.de

Kommentare:

  1. Daran erkennt man ganz unzweifelhaft, daß die so was von Gewinnen machen, daß sie unbedingt was davon von der Steuer abdrücken müssen!

    Nichts gegen Hilfe für Afrika wohlgemerkt!

    Aber die verdienen mit ihrem Massengeschäft eben Unsummen auf dem Rücken ihrer Fotografen, die sie mit Almosen abspeisen ("Friß oder stirb!").

    Bin ja mal gespannt, ob von denen irgendwann mal einer merkt, wie er da vera... wird.

    So recht glaube ich aber nicht dran.

    AntwortenLöschen
  2. ich frage mich echt warum keiner ( deutsche agentur ) dieses konzept aufgreift, bilder günstig zu verkaufen aber trotzdem faire preis für die fotografen zahlt. zb. 60 : 40 für den fotografen.
    würde das einer anbieten würden doch alle bei dem hochladen der am meisten für die fotografen übrig lässt...oder sehe ich das falsch !

    AntwortenLöschen

Schreib doch was dazu !

Das könnte Sie auch noch Interessieren !

Related Posts with Thumbnails