Dienstag, 1. September 2009

Was macht mich ( dich ) zu einem guten Bildjournalisten !

Ganz klar das AUGE und das Gespür für Geschichten und Situationen.

Immer wieder muss ich angehenden Kollegen klar machen...hast du kein AUGE wirst du nie übers Stadium eines Knipsers hinauskommen, die meisten ziehen dann Beleidigt von dannen, um nach einem halben Jahr doch den Job zu schmeißen.

Du musst in unserem Job auf keinen Fall immer die Super Duber Fotos abliefern, sie müssen auch nicht immer zu 100% richtig belichtet sein, aber sie sollten immer eine Aussage transportieren...hinstellen und druffhalten läuft nicht.

Kontunuität ist das zweite Geheimnis, vielen gehen nach ein paar Wochen anderen nach Monaten die Ideen aus, sie fragen sich...was soll ich bloß noch Fotografieren, ich habe doch alles durch.

Wenn dir diese Gedanken kommen hast du schon verloren, lass es sein, verkloppe deine Ausrüstung bei EBAY und sammle lieber Bierdeckel, für den BERUF des Bildjournalisten bist du nicht geeignet.Das ist die Wahrheit die dir aber niemand so sagt...aber es trifft zu, glaube mir !

Nichts ist nämlich schwieriger als über Jahre hinweg Konstant gute Bilder zu liefern....frag ruhig mal einen Fotografen, er wird dir das bestätigen !

Diese Fotos machte ich auf der Brücke in Ludwigshafen, ich war gerade auf der Heimfahrt von der Redaktion. Solche Fotos kriegst du nur ein oder zweimal im Leben.














.

Kommentare:

  1. Ideen ausgehen? Gibt's das?

    Ich habe zumindest immer die COOPLIX-Knipse dabei. Irgendwas siehst du immer, auch wenn du nicht "on assignment" bist, wenn du ganz normal in der Stadt unterwegs bist oder wo auch immer.

    Mir geht's mittlerweile so, daß mir jetzt dann immer auch gleich noch Film-Ideen kommen. Werde vielleicht doch noch bei der D90 landen ...

    AntwortenLöschen
  2. ja hol dir endlich die d 90...gibst ja eh keine ruhe bist se hast....lach !

    AntwortenLöschen

Schreib doch was dazu !

Das könnte Sie auch noch Interessieren !

Related Posts with Thumbnails