Samstag, 2. Mai 2009

Nazi Demo in Neustadt an der Weinstraße

02.05.2009 18:09
Neustadt, Aufzug der rechten Szene in Neustadt

Polizeidirektion Neustadt

Am 2. Mai 2009 fand der genehmigte Aufzug der NPD Rheinland-Pfalz in Neustadt statt.

Der Aufzug mit ca. 80 Teilnehmern der rechten Szene setzte sich nach Bekanntgabe der Auflagen um 15.32 Uhr über die festgelegte Aufzugsstrecke im Bereich des Bahnhofs Böbig in Bewegung und war um 16.25 Uhr beendet.

Danach verließen die Teilnehmer des Aufzuges gegen 17 Uhr mit zwei Zügen Neustadt.

Mehrere Hundert Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und der Bundespolizei, unterstützt vom Ordnungsamt der Stadt Neustadt als Versammlungsbehörde, verhinderten ein direktes Aufeinandertreffen autonomer Linker mit den Teilnehmern des Aufzuges der rechten Szene.

Die Polizei hat bei diesem Einsatz 13 Personen des linken Spektrums wegen Sachbeschädigungen, Landfriedensbruchs, Beleidigung und Verstößen gegen das Versammlungsgesetz vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Die Protestaktionen des Aktionsbündnisses gegen Rechts verliefen friedlich und ohne besondere Vorfälle.









Mehr Fotos, die sie auch direkt runterladen können, finden sie auf der Bildmaschine

Suchbegriffe : Demonstration, Deutschland, Extremismus, Faschisten, Fascists, Germany, Maenner, Mann, Männer, NPD, Nazi, Nazis, Neonazi, Neonazis, der, einer, faschismus, faschist, fascism, fascist, fashists, group, lonsdale, man, neo, party, people, persons, politics, Demo

.

Kommentare:

  1. Was hier wieder wegen ein paar harmlosen Querdenkern Steuergelder verschwendet wurden ist schon was ganz besonderes ...
    Von den Beamten die sonderschichten schieben mussten nicht brauchen wir nicht zu reden ...
    Hier scheint doch wohl einiges falsch zu laufen ..

    AntwortenLöschen
  2. Hat jemand genauere Infos wieso die Demo nicht einfach wie in Mainz und in Kaiserslautern blockiert wurde? Oder wurde geräumt?

    AntwortenLöschen
  3. zum Kommentar des Vorgängers : Die Folgekosten des Dritten Reiches waren höher.

    AntwortenLöschen
  4. @ den ersten "Anonymus" (warum eigentlich so genant?): NPD und Neo-Nazis "harmlose Querdenker"? Na, "Prost Mahlzeit"! Empfehle einen kleinen Nachhilfekurs in Geschichte des 20. Jahrhunderts.

    AntwortenLöschen
  5. Meine Meinung zu dem anonymen ersten Kommentar:

    Was glaubst Du eigentlich, was die Jungs und Mädels von der linken Szene mit Deinen "harmlosen" Querdenkern gemacht hätten, wenn sie nicht von der Polizei beschützt worden wären? So gesehen hast Du natürlich recht: Verschwendung von Steuergeldern ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Die Polizei hat bei diesem Einsatz 13 Personen des linken Spektrums wegen Sachbeschädigungen, Landfriedensbruchs, Beleidigung und Verstößen gegen das Versammlungsgesetz vorübergehend in Gewahrsam genommen.
    QUELLE dazu??
    Denn das ist noch nicht mal das was im Polizeibericht steht.
    Ich war ganz nah dran und wo warst du?

    AntwortenLöschen
  7. ich war noch näher dran !

    Quelle ?
    ....das was oben steht ist der offizielle polizeibericht, oder meinst du ich denke mir sowas aus !!

    AntwortenLöschen
  8. Bei den Festnahmen wohl aber nicht !!!
    Denn der Polizeibericht passt hinten sowie vorne nicht.
    Ich lese auch nichts über Polizeibrutalität und Hooligans in GRÜN.
    Also so nah war das dann warscheinlich doch nicht.
    Sind nämlich ein paar Meter vom Ort des Geschehens bis zum Bahnhof.

    AntwortenLöschen
  9. Nazis sind Feinde der Demokratie und wollen in Deutschland eine Diktatur errichten !!
    Deshalb müssen Sie überall bekämpft werden !!
    Haltet die Augen offen !!!!!

    AntwortenLöschen
  10. hallo die linken sind noch schlimmer scheiß pack

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin auch mit gelaufen und ja war ganz lustig besser als in Lautre. Was amüsant war waren die ganzen 68er, ganz in ihrem Element.

    AntwortenLöschen

Schreib doch was dazu !

Das könnte Sie auch noch Interessieren !

Related Posts with Thumbnails