Dienstag, 23. Februar 2010

Öffentlich Wasser predigen und heimlich Wein saufen...

so kennen wir unsere geistigen " Eliten", gerade die , die am lautesten den Verzicht fordern sind die schlimmsten.

Verzichten sollen natürlich immer nur die anderen !

„Ich bin über mich selbst erschrocken, dass ich einen so schlimmen Fehler gemacht habe. Mir ist bewusst, wie gefährlich und unverantwortlich Alkohol am Steuer ist. Den rechtlichen Konsequenzen werde ich mich selbstverständlich stellen.“

Margott Käßmann

Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

fuhr mit ihrem Dienstwagen , einem VW Phaeton mit 1,3 bzw.1,54 Promille bei rot über eine Ampel und wurde von der Polizei erwischt.

Und sie wollen uns ein Vorbild sein Frau Käßmann... pfui Deibel ??


>> weiterlesen bei BILD online


.

Kommentare:

  1. Gerade Fotografen sollte doch klar sein, daß auch "Vorbilder" oft gefakt sind! Selektive Berichterstattung. Das "Wesentliche" wird meist ausgeklammert.

    Diese Frau hat ein Amt. Ein hohes Amt in der evangelischen Kirche, das Amt der Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Aber unter dem schweren Amtsmantel ist sie trotzdem ein Mensch!
    Was eher peinlich ist, daß ihr dieser Exzess in der viel gepriesenen Fastenzeit gelungen ist.

    Ein betrunkener Fotograf macht auch keine gute Figur und wahrscheinlich auch keine klaren Bilder. Diese Frau ist ja nun nicht bei einer Predigt betrunken zusammengebrochen.

    Insofern, ganz im Ernst, ich empfinde Deine Entrüstung als geheuchelt!

    Warum soll diese Frau für Dich ein Vorbild sein? Und in welchen Belangen?
    Und vor allem für wen soll sie sonst Vorbild sein? Für erwachsene Christen, die ihren eigenen Weg gehen?

    Wer an amtierenden und/oder medial erzeugten (Vor-)Bildern haftet und sie idealisiert, geht anderen auf den Leim!
    Da sagte doch mal jemand: "Triffst du Buddha, töte ihn!"

    AntwortenLöschen
  2. was hat den das eine mit dem anderen zu tun...ich fahre nicht betrunken auto....basta. das habe ich auch meinem sohn so beigebracht, der trinkt null alkohol.

    in meinem job sehe fast wöchendlich was alkohol und auto anrichten können....also, wo bitte heuchle ich.

    wenn hier einer heuchelt dann ist es diese frau !!

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Promillespiegel und das Überfahren einer roten Ampel sind prinzipiell saugefährlich, insofern gibt es da Konsens zwischen Dir und mir. Dafür wird sie ja auch angezeigt und entsprechend bestraft.
    Das ist aber unabhängig vom Amt, denn sie hat ja ihr Amt nicht mißbraucht.

    Kann ja sein, daß für Dich das mit dem Alkohol sehr stark wiegt. Aber es gibt auch Verfehlungen in vielen anderen Bereichen. Ich bin froh, daß ich die Bildzeitung nicht durch lesen unterstütze! Was da oft für vernichtende Kampagnen gegenüber Menschen betrieben werden, wenn mal wiede ne Sau durchs Dorf gejagt werden muß ....

    Wie gesagt, was ihr Amt als Ratsvorsitzende der EKD betrifft, da zählt m.E. eher
    - der Exzess zu Anfang der Fastenzeit. Denn zu Alkoholkonsum/genuß in der Fastenzeit hatte sie sich ja im Vorjahr explizit geäußert. Da wird sie in Erklärungsnöte kommen.
    - und, wenn wir schon allgemein bei Tugenden sind, die wahrscheinliche Falschaussage gegenüber der Polizei zum Umfang des Alkoholgenusses. Weniger schlimm, da eher schon ne Art Volkssport "Selbstverteidigung".

    AntwortenLöschen
  4. ist wieder mal ein typischer molz...um drei ecken die BILD ins spiel zu bringen...

    habe vor kurzem einen guten artikel darüber gelesen wie medien ( die rede war da nicht von bild ) ihre leser und zuschauer manipulieren...siehe zum beispiel globale erwärmung und co.

    peter...die sind alle gleich !

    AntwortenLöschen
  5. kann sich noch einer erinnern....die ersten jahre nach dem euro...wie die medien versuchten UNS weiszumachen, das mit dem euro nix teurer wurde, das wäre alles nur gefühlt !

    obwohl millionen von hausfrauen das gegenteil behaupteten.

    haben hier die medien nicht manipuliert

    AntwortenLöschen
  6. ist wieder mal ein typischer molz...um drei ecken die BILD ins spiel zu bringen...
    Von wegen. Du hast den Artikel in der Bildungszeitung zitiert!

    AntwortenLöschen
  7. der artikel stand so auch in allen anderen onlíne nachrichten...;)

    AntwortenLöschen
  8. Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein.

    "Shocking" bei der Pressekonferenz heute zum Rücktritt war "the ratpack". Dauerfeuer der Verschlüsse und Blitzlichtgewitter.

    AntwortenLöschen
  9. es geht hier nicht um ..wer ohne schuld ist...
    diese frau war für viele gläubige eine moralische instanz.

    wer soll den vorbild sein wenn nicht sie?

    auch für diese frau gilt...einfach mal die klappe halten, wenn ich keine ahnung habe.

    gottseidank ist diese heuchlerin zurückgetreten.
    was sie auf alle fälle erreicht hat ist das wieder ein paar tausend leute aus diesem zeitgeist verein ausgetreten sind..

    AntwortenLöschen
  10. Inzwischen hat sie die Konsequenzen gezogen und ist zurückgetreten. DAS nötigt mir wieder Respekt ab. Zu einem schweren Fehler so zu stehen, dazu gehört menschliche Größe!

    AntwortenLöschen

Schreib doch was dazu !

Das könnte Sie auch noch Interessieren !

Related Posts with Thumbnails