Samstag, 4. Dezember 2010

Verdammt und zugenäht....

gerade hat mir ein Kollege erzählt das die Nikon D 7000 auch wieder eine starke Tendenz zum Überbelichten zeigt.

Immer und immer wieder kommt es zu Ausgefressenen Lichtern und der Hellblaue Himmel geht stark in Weiße über...dieses Problem hatte und habe ich auch bei der D 80 ( stark ) und der D 90 ( nicht ganz so stark aber immer sichtbar ), auch neigen die D 90 und die D 80 beim Einsatz eines Blitzes zur Überbelichtung, du bist ständig am Korrigieren.

Meine alte Nikon D1x belichtet in 99,9 % aller Situationen heute noch absolut korrekt, ausgefressene Lichter waren mir bis dato unbekannt.

Bei der D 7000 kommt jetzt sogar noch ein Belichtungsfehler beim Filmen dunkler Partien hinzu, man soll weiße Punkte sehen.

So langsam glaube ich eher an Rückschritt bei den Kameras im mittleren Preissegment als an Fortschritt.

Fortschritt scheint es nur im oberen Preissegment zu geben....also ab Nikon D3 !

Also doch lieber wieder Teuer kaufen ?

Ich habe als Profi echt keinen Bock darauf dauernd meine Einstellungen zu korrigieren !

>> hier habe ich noch einen guten Artikel zum gleichen Thema gefunden.

Kommentare:

  1. hi horst,
    hab gerade heute wieder einen haufen bilder gemacht, die aber noch nicht gesichtet.mal gucken. gegen die weißen punkte beim filmen hat nikon jetzt ein bugfix veröffentlicht bzw. ist kurz vor der verteilung.

    AntwortenLöschen
  2. hi ralf...freue mich auf ein erstes fazit von dir über die d 7000.

    was mich stört ist das nikon hier unausgereifte kameras auf den markt wirft und es dann den kunden überlässt das mit einem update selbst zu korrigieren.

    stell dir vor du kaufst ein neues auto mit dem du nach 200 kilometern schon in die werkstatt musst weil sich der 5 gang nicht mehr einlegen lässt....ist einfach ärgerlich !

    ich habe mich über die nikon p 100 schon genug geärgert...diese schrott kamera. für die gibts jetzt auch schon ein update...verdammt nochmal, ich bin doch kein kameratester !!!

    AntwortenLöschen
  3. ein original schick ich dir gerade per mail , hoffentlich geht das durch die leitung ;-)

    AntwortenLöschen
  4. müsste jetzt da sein, gab ein problem und ich musste erstmal weg.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Horst und Ralf,
    hier muss ich doch mal einlenken. Ob deine neue Nikon ausgefressene Lichter etc produziert hängt fast ausschliesslich mit der Einstellung und Bedienung der Kamera zusammen. Dazu gehört z.bsp. welche Voreinstellungen Ihr trifft wie die .JPG bearbeitet werden sollen. Ob SD oder NL in Picture Control, welche Werte Ihr da vorgibt. Auch ob Ihr D-Lighting benutzt und wie stark. Stell mal die kamera auf JPG Fine + RAW. Da wirst Du schnell merken, das die Überbelichtung nur das JPG betrifft, nicht aber das RAW. Anfangs hatte ich nämlich mit der D700 die gleichen Probleme, bis ich gelernt habe die Kamera für meine Bedürfnisse richtig ein zu stellen.
    Als Hintergrund Info warum das bei deiner D1x nicht passiert:
    Zu Zeiten der D1x und D100 wie ich Sie hatte, ist man bei Nikon eine andere Schiene gefahren. Die interne Bearbeitung der JPG war lange nicht so aggressiv. Man hat sich gedacht die Kameras sind eh für Profis und die arbeiten die Bilder lieber selber am PC nach. Daher waren die JPG meistens etwas flau und Kontrastarm.
    Die neuen Nikon gehen in der internen JPG Bearbeitung aggressiver vor, damit man ein Bild hat, das nicht noch nachgearbeitet werden muss, sondern wenns schnell gehen soll, direkt verwendet werden kann. Wie Aggressiv das sein soll, das kann man aber selbst beeinflussen. Und wer volle Kontrolle über das Ergebnis haben will, macht ja heutzutage sowieso RAW Bilder.

    Ein weiterer grosser Faktor dabei ist das Objektiv:
    Eine Sigma Linse die ich habe, tendiert an der D700 bei eitel Sonnenschein zum Überbelichten, manchmal bis zu 1 Blende. Gleiches Bild mit Nikon Linse ist korrekt belichtet. Die Überbelichtung mit dem Sigma tritt aber nur im Sonnenlicht auf. Fotografiere ich im Schatten oder im Haus, sind die Bilder korrekt belichtet.

    AntwortenLöschen
  6. @ralf...ich wollte dir auf deine mail antworten, kommt aber immer wieder zurück...komisch !

    @ michael....du hast natürlich vollkommen recht, aber wenn du die d1x und die super belichtung ( egal welches objektiv ) gewöhnt warst, finde ich es schon einen rückschritt was da mit der d 7000 passiert.
    ich überlege gerade ob ich mir nicht doch die d300s oder die d 700 hole.

    AntwortenLöschen
  7. ich habe einfach keinen bock und manchmal schlicht keine zeit, meine einstellungen ständig zu überprüfen und nachzustellen...so unter dem motto....oh viel himmel, da muss ich schnell ne blendenstufe abblenden !

    AntwortenLöschen
  8. ich bin heute noch baff erstaunt wenn ich mal wieder die d1x benutze...qualitätsmäßig was die fotos betrifft kommt da keine der unteren klassen mit und das obwohl die d1x schon 7 jahre auf dem buckel hat

    AntwortenLöschen
  9. also mit der D700 hab ich da keine Probleme, ausser eben die Sache mit dem Sigma drauf. Die D700 kann ich empfehlen.

    AntwortenLöschen

Schreib doch was dazu !

Das könnte Sie auch noch Interessieren !

Related Posts with Thumbnails