Donnerstag, 26. Mai 2011

Windräder verschandeln den Westrich

Wer sich mal Zeit nimmt und eine Tour durch den Westrich ( Westrich laut Wikipedia ) macht wird sich verwundert die Augen reiben, überhaupt wenn er lange zeit nicht mehr hier war.

Kaum eine Anhöhe, kaum ein Hügel, kaum ein Berg der nicht mit Windrädern vergewaltigt wurde, es ist so gut wie unmöglich seinen Blick frei schweifen zu lassen und bald wird es an der Weinstraße wohl genau so aussehen.....Wollen wir das wirklich !

Übrigens...ich habe mich mit alten Einheimischen Westrichern unterhalten und alle waren gegen diese VERSCHANDELUNG DER NATUR.

Wollt ihr das die Berge an der Südlichen Weinstraße auch bald so aussehen ?








Übrigens , es gibt Leute ( Fotografen ) die finden diese Windräder auch noch schön, da kann man nur hoffen das ihnen so ein Teil mal in den Garten gestellt wird...ob sie es dann immer noch schön finden ...;-)

Kommentare:

  1. naja, wenn man im Gegenzug dafuer noch in deutschland leben kann, weil uns kein supergau hier vertrieben hat, klingt das doch nach nem guten deal.

    AntwortenLöschen
  2. mich zieht es auch jedesmal tagelang richtig runter, wenn hier in der Rheinebene (Vorderpfalz) wieder die Stangenpflanzer anrücken und weitere von diesen grottenhässlichen Dingern hinpflanzen. Selbst die ja nun nicht so ganz wunderschöne Vorderpfalz leidet doch optisch klar darunter, in und um den Pfälzerwald ist die Vorstellung ein Graus.

    Und wie bitteschön sollen Windräder AKWs ersetzen? Man braucht bei den in DE herrschenden Windverhältnissen etwa 4000 davon, um in der Durchschnittsleistung einen einzigen AKW-Block zu ersetzen. Wohlgemerkt: Durchschnittsleistung. Wenn wenig oder kein Wind weht, gehen die Lichter aus. Die deutsche Anti-AKW-Histerie ist drauf und dran, als Nebeneffekt die letzten lebenswerten Landstriche in diesem sowieso zu dicht besiedelten Land zu verwüsten. Sind die alle irre geworden??? Ich kann da jedenfalls keinen guten Deal drin entdecken, aus neurotischer Angst vor einen Unglück, das es so mit halbwegs modernen AKWs gar nicht geben könnte, gleich die angeblich zu schützende Landschaft mit 100%iger Sicherheit zu zerstören. Kurzum, ein Alptraum, und ich hoffe, möglichst viele von den Grünwählern beissen sich langsam in den - na wohin wohl?
    BTW: Was ist eigentlich mit dem Tourismus? Ob da noch jemand in die Pfalz kommt und sich die tollen Betonspargel anguckt?

    AntwortenLöschen
  3. falls es beruhigt - die deutschen Energiekonzerene kaufen ja fleissig windparks vor fremden Gewaessern.

    ich glaube ich habe diese Ueberreaktionen zu Windraedern schon mal gehoert - da gings um die Einfuehrung der Dampfeisenbahn.

    Woerter wie Hysterie, und Landschaftszerstoerung - tztz. Dagegen hilft vielleicht Kamillentee.

    uebrigens - das erste Bild ist schoen getroffen.

    AntwortenLöschen
  4. trotzdem, auch mir gefallen die windräder! es ist einfach die bessere energieform. kein müll, den wir unseren kindern hinterlassen, keine verbreitung von waffentechnologie (iran!), kein restrisiko

    AntwortenLöschen

Schreib doch was dazu !

Das könnte Sie auch noch Interessieren !

Related Posts with Thumbnails